Petromax schmiedeeiserne Pfanne 28 cm

49,90  inkl. 16% MwSt.

Enthält 16% Mehrwertsteuer
zzgl. Versand
Lieferzeit: 2-4 Tage*
  • Durchmesser: 28 cm
  • B x H x T (in cm): 28 x 53 x 14
  • Gewicht: 1600 g
  • Bitte nicht in der Spülmaschine reinigen!

1 vorrätig

Beschreibung

Die Allround-Größe. Mit Eisenpfannen brät es sich nicht nur besonders gut, sie sind auch sehr langlebig. Beschichtete Pfannen reagieren meist empfindlich hohe Temperaturen und die Anti-Haft-Beschichtung ist dahin. Eine Eisenpfanne ist fast unverwüstlich und, sobald sie eine gute Patina angesetzt hat, lässt sich mit sehr wenig Öl arbeiten. Nachdem bei mir spätestens alle zwei Jahre eine beschichtete Pfanne in den Müll gewandert ist, haben diese nun bei mir “Hausverbot” 🙂

Die schmiedeeisernen Petromax Bratpfannen eignen sich für alle Herdarten, den Backofen und sogar den Grill. Das Material hat eine gute Leitfähigkeit und die Pfanne ist schnell auf Temperatur. Beste Voraussetzungen für knusprige Bratkartoffeln oder ein Filet wie im Restaurant. Nicht umsonst haben schmiedeeiserne Pfannen in der Gastronomie ihren festen Platz.

Bevor Eisenpfannen, ob Guss oder geschmiedet, ihre Vorteile ausspielen können, muss die „Antihaftbeschichtung“, die Patina aufgebaut werden.

Die beste Methode (mit der geringsten Rauchentwicklung):

  • Als Erstes wird die Pfanne mit Waschmittel, warmem Wasser und Bürste gründlich von dem werksseitigen Korrosionsschutz befreit.
  • Die abgetrocknete Pfanne in den Backofen legen und bei 100º ca. zehn Minuten vollständig trocknen, damit keine Wasserreste unter der Patina bleiben.
  • Die Petromax mit Backhandschuhen aus dem Ofen nehmen und „satt“ mit Leinöl einreiben.
  • Das Öl wird mit Küchenkrepp gründlich abgewischt, bis zu Pfanne fast wieder aussieht wie zuvor. In den Poren befindet sich noch genug Öl, um die Patina zu bilden.
  • Dann geht’s zum Einbrennen: Die Petromax mit dem Boden nach oben auf ein Backblech (am besten mit Alufolie auslegen). Nun ab in den Backofen und eine Stunde lang mit 250º einbrennen.
  • Zum Schluss Ofen abstellen und 30-60 Minuten warten, bis sich die Pfanne abgekühlt hat und herausgenommen werden kann.

Um eine haltbare, wirksame Patina zu erzeugen, sollte der Vorgang mindestens 3-4x wiederholt werden. Das muss nicht direkt hintereinander passieren.Die Prozedur ist aufwendig, aber man wird mit einem tollen Ergebnis belohnt. Die Patina wird beim Braten mit der Eisenpfanne immer besser.
Es gibt auch andere Methoden des Einbrennens, z.. Erhitze von Öl oder Braten von Kartoffelschalen mit reichlich Öl und einer Hand voll Salz. Auch diese Methoden Funktionieren, aber es kommt zu größerer Rauchentwicklung (Rauchmelder vorher deaktivieren 😉 )

Zum Reinigen kann die Pfanne mit einem Küchentuch ausgewischt werden. Hartnäckige Reste werden mit warmem Wasser und Bürste entfernt. Bitte verwenden Sie kein Spülmittel, es kann die Patina beschädigen.
Zu heiß sollte Pfanne nicht werden: bei ca. 500º verbrennt die Patina und man muss die Pfanne noch mal einbrennen. Auch säurehaltige Lebensmittel (Tomaten, Wein, Essig usw.) können die Patina ablösen.

Das Gute: Selbst, wenn man mal etwas falsch macht, eine Eisenpfanne kann immer wieder neu eingebrannt werden und ist nicht, die eine Antihaft-Pfanne, reif für den Schrott.

Zum Reinigen wird die schmiedeeiserne Pfanne mit einem Küchentuch ausgerieben. Bei hartnäckigen Resten kann die Pfanne kurz eingeweicht und mit der Bürste gereinigt werden. Bitte KEIN Spülmittel benutzen. Auch das Ausreiben mit grobem Salz ist ein probates Mittel, um Angebackenes zu entfernen. Eisernes Kochgeschirr sollte gut abgetrocknet und ggf. mit etwas Olivenöl eingerieben werden, bevor man es wieder in den Schrank räumt.

Details:

  • Durchmesser am oberen Rand (innen): 28 cm
  • Durchmesser Pfannenboden (innen): 21 cm
  • Durchmesser Pfannenboden (außen): 21,5 cm
  • B x H x T (in cm): 28 x 53 x 14
  • B x H x T mit Verpackung (in cm): 28 x 53 x 14
  • Gewicht: 1600 g
  • Bitte nicht in der Spülmaschine reinigen!