Streichriemen Set

31,90  inkl. 19% MwSt.

Enthält 19% Mehrwertsteuer
zzgl. Versand
Lieferzeit: 2-4 Tage*

Doppelseitiger Streichriemen mit Juchtenleder 
Griffstück aus Buchenholz
Inkl. Applikatoren,Lederbalsam, Lederöl
und Polierpasten (je 7g, Körnung: 2000, 5000, 8000 und 12000)

6 vorrätig

Beschreibung

Unser Streichriemen: Wenn scharf nicht scharf genug ist.

Ein Abziehleder ist nicht nur etwas für die Anhänger der Retro-Nassrasur. Man erzielt auch bei anderen Messern und Werkzeugen wirklich erstaunliche Resultate. Nach dem Schärfen mit einem Schleifstein bleibt oft noch ein Grat an der Schneide stehen. Mit dem Lederriemen wird dieser entfernt und die Schneide poliert. So wird Ihr Messer sicher richtig scharf. 

Der Riemen besteht aus Buchenholz und wurde, auf unseren Wunsch auf beiden Seiten mit glattem Juchtenleder bezogen. Das Set enthält vier verschiedene Polierpasten, von denen je eine vorn und hinten auf den Streichriemen aufgetragen wird. Welche von den Polierpasten verwendet werden sollen, richtet sich nach dem Zweck.

Wenn man ihn regelmäßig benutzt, kann man mit dem Lederriemen die Schärfe von Messern auffrischen und muss so deutlich seltener mit dem Schleifstein arbeiten. Eine einfache Methode, aus seinen Carbonstahl-Messern das Beste herauszuholen. 

Und so geht’s: Polierpaste auswählen und mit dem Leder-Applikator auf dem Abziehriemen grob verteilen. Für die Erstbehandlung des Riemens reicht ca. ein Gramm der Paste. Diese enthält z.B. Lanolin und Bienenwachs als Trägermaterial. Damit sich die Schleifpaste besser verteilt, empfehlen wir, 5-6 Tropfen Lederöl auf den Riemen zu geben und dann ca.die Paste gleichmäßig zu verteilen. Das Öl bitte sparsam verwenden, da das Leder sonst zu weich wird. Genauso verfährt man auf der anderen Seite. Wichtig: Man sollte auf Sauberkeit achten, damit sich keine „fremden“ Schleifpartikel o.Ä. auf die feine Seite des Abziehleders verirren.
Den Riemen (am besten über Nacht) trocknen lassen und danach mit einem alten Messer (ohne Wellenschliff) in sehr flachem Winkel in Richtung Klingenrücken ein paarmal über das Leder streichen. So werden die Schleifpartikel in das Leder eingearbeitet und halten besser. Auch hier gilt, wie auch später: Vor dem Seitenwechsel die Klinge bitte abwischen. Der Streichriemen ist nun fertig und kann benutzt werden. Lässt die Wirkung nach (nach 30-50 Anwendungen) kann man die Oberfläche mit einem Küchentuch und etwas Lederöl abreiben. So entfernt man einen großen Teil des Metallabriebs.

  • Details:
  • 2 Streifen Juchtenleder (glatte Hautseite) auf Buchenholz
  • Größe: 32×6 cm, Leder: 20,6×6,6 cm
  • Schleifpasten (je 7g) : Rot (2000), Weiß (5000), Grün (8000), Schwarz (12000).
  • Lederpflegebalsam
  • 10 ml. Lederöl
  • 5 Stück Applikator aus Leder
  • Anleitung (Englisch)
  • Pappschachtel zur Aufbewahrung